Ulmus parvifolia

Chinesische Ulme

98,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1025-K-20-4099
  • 45 cm (inkl. Schale)
  • Immergrün
  • Keramikschale
  • ca. 12 Jahre
  • China
Ulmus parvifolia – Chinesische Ulme Allgemeines: Die Chinesische Ulme ist in China und... mehr

Ulmus parvifolia – Chinesische Ulme

Allgemeines:
Die Chinesische Ulme ist in China und auf der Insel Taiwan heimisch. Die Pflanze wächst als Baum und kann dabei bis zu 25 Meter hoch werden. Die Blätter sind in der Regel immergrün und die Rinde glatt bis leicht borkig im zunehmenden Alter. Es gibt aber auch verschiedene Unterarten, die sich beispielsweise dadurch unterscheiden, dass die Blätter komplett abgeworfen werden oder die Rinde eine ausgeprägte Borke entwickelt. 


Pflege als Bonsai:
Es gibt kaum eine andere Pflanze, die sich so gut für die Bonsaikultur eignet, wie die Chinesische Ulme. Sie ist sehr schnittverträglich und besonders anspruchslos in der Pflege. Sie verträgt unterschiedlichste Standortbedingungen und ist tolerant gegenüber Kulturfehlern. Durch die kleinen Blätter erscheinen die Proportionen innerhalb der Gestaltung sehr stimmig. Alleine durch den Schnitt kann diese Art außerdem zu ausdrucksstarken Bäumen erzogen werden. Die Äste können aber auch problemlos gedrahtet werden. Für ein gesundes Wachstum empfiehlt sich ein heller Standort (im Sommer auch gerne draußen) sowie eine ausreichende Bewässerung und Düngung. Neue Triebe lässt man zunächst wachsen, aber bevor sie zu lang werden oder beginnen auszuhärten, werden sie zurückgeschnitten. Dabei belässt man 2 bis 3 neue Blätter an dem Trieb. Im Winter steht die Chinesische Ulme am besten etwas kühler (5 °C). Bei wärmeren Temperaturen wächst sie auch im Winter, was aufgrund des Lichtmangels aber meistens zu langgestreckten und ungeeigneten Trieben führt.

Zuletzt angesehen