Bonsai Art, Nr.183

Bonsai Art, Nr.183

Januar-Februar 2024

13,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1031-183
  • erscheint alle 2 Monate
Inhalt: TITELTHEMA Europäische Eibe Auf dem Cover Die große Eibe von Heinz Heil auf... mehr

Inhalt:

TITELTHEMA Europäische Eibe

Auf dem Cover Die große Eibe von Heinz Heil auf unserem Cover trägt den Namen Timpetu, nach dem Gedicht „Vom Riesen Timpetu“. Mehr über diesen  besonderen Bonsai finden Sie in der Titelbaumstory im Magazinteil auf Seite 9. Nadelbäume, speziell Kiefern, werden in der japanischen Stadt Takamatsu in großem Stil als Bonsai-Material produziert. Unsere Artikel bieten spannende Einblicke in die Kultivierungsmethoden. Kyusuke Mure und Kimiko Shinto befassen sich erneut mit Laubbäumen und zeigen wichtige Techniken für Zelkowe, Buche und Zierquitte.

GALERIE - AKI TEN 2023
Highlight in Brixen

SCHWARZ-KIEFER - Umtopfen
Masahiko Kimura findet die passende Schale für einen Shohin

SCHWARZ-KIEFER - Baumschule
Takamatsu ist das Mekka der Bonsai-Kiefern

SCHWARZ-KIEFER - Kotobuki
Yoichi Nakanishi zeigt die Sorte mit dem kurzen, tiefgrünen Laub

SCHWARZ-KIEFER - Klimawandel
Auch die Schwarz-Kiefern leiden unter der globalen Erwärmung

PFLEGE - Alt und gesund
Eiji Okuda erläutert, wie kleine Bonsai dauerhaft klein bleiben

PFLEGE - Chojubai
Kimiko Shinto widmet sich der Japanischen Zierquitte

BUCHSBAUM - Nicht nur für den Friedhof
François Jeker beweist, dass sich der Laubbaum gut für Bonsai eignet

MÄDCHEN-KIEFER - Struktur und Feinheit
Kazuhiro Ohashi zeigt den richtigen Formschnitt im Winter

TECHNIK - Das Flair der Berge
Shiro Iwaki analysiert und verbessert drei Shohin

REZENSION-SPECIAL - Bonsai in Szene gesetzt
Wir haben für Sie durch die aktuellen Bildbände der Kokufu-ten und der Trophy geblättert und „The best of Bonsai“ bestaunt

Zuletzt angesehen