Parthenocissus quinquefolia

  • Deutscher Name:Wilder Wein
  • Bestellnummer:1173-06-J6
  • Bonsaigefäß:Plastiktopf
  • Alter:6 Jahre
  • Baumhöhe ohne Topf:15 cm
  • Herkunft:Deutschland
  • Vermehrungsart:Sämling
  • Originalbild


In den Warenkorb

Den Wilden Wein findet man sehr häufig als Fassadenbegrünung. Auch als Bonsai mag er vollsonnige Standorte. Je sonniger der Standort ist, umso schöner fällt im Herbst die leuchtend rote Färbung des Laubes aus. Der wilde Wein benötigt im Sommer reichlich Wasser, Staunässe sollte aber vermieden werden. Gedüngt wird alle zwei Wochen während der Wachstumsperiode. Ein guter Flüssigdünger wie zum Beispiel Wuxal Super oder Mairol Gold ist für die jungen und mittelalten Bonsai ausreichend. Erst wenn der Wilde Wein in Mineralischer Erde steht ist der organische Dünger Bio Gold wichtig. Der Wilde Wein wächst auch in einer Bonsaischale recht schnell. Junge Bonsai sollten jährlich im Frühjahr in unsere Bonsai-Hausmischung, ältere alle zwei oder drei Jahre in unsere Solitär-Hausmischung umgepflanzt werden. Während der gesamten Wachstumsperiode sollten die neuen Triebe ständig auf ein bis zwei Augen zurückgeschnitten werden. Sehr häufig sieht man Parthenocissus quinquefolia als Kaskade oder Halbkaskade gestaltet. Mit ein wenig Geduld sind aber auch aufrechte Bonsaiformen gut zu gestalten, durch das rasche Wachstum erreicht der wilde Wein bereits nach wenigen Jahren einen ausdrucksstarken Stamm.

Nach oben [⇑]