Bougainvillea glabra
Drillingsblume
Buxus sinica
Chinesischer Buchsbaum
Eugenia uniflora
Surinamkirsche
Euonymus in Sorten
Spindelstrauch
Ficus carica
Echter Feigenbaum
Grewia occidentalis
Lavendel-Sternblüte
Ligustrum sinensis
Liguster
Morus alba
Maulbeere
Olea europaea
Olive
Pistacia lentiscus
Pistazie
Podocarpus macrophyllus
Steineibe
Portulacaria afra
Jadebaum
Punica granatum
Granatapfel
Quercus suber
Korkeiche
Serissa foetida ´Sunflower´
Junischnee
Serissa foetida
Junischnee
Syzygium cauliflora
Javaapfel
Ulmus parvifolia 'Thaiwan'
Thaiwanesische Ulme
Ulmus parvifolia
Chinesische Ulme

Subtropische Bonsai legen im Winter eine Wachstumspause ein und vertragen deshalb keine zu hohen Temperaturen. Sie stehen in dieser Zeit in kühlen, aber hellen Räumen, z.B. Flur oder Schlafzimmer. Die Temperaturen sollten zwischen 5° und 12°C liegen. Im Sommer stehen auch die Zimmerbonsai gern an einer geschützten Stelle im Freien. Zu Beginn der "Außensaison" ist es wichtig für Schatten zu sorgen, damit sich die Bonsai langsam, das heißt ca. zwei Wochen lang, an Luft und Sonne gewöhnen können. Spätestens, wenn die Außentemperaturen im Herbst auf +5°C in der Nacht absinken, ist es Zeit, daß die Bäumchen wieder ins Haus kommen.

Die Maßangaben beziehen sich auf den gesamten Bonsai incl. Keramikschale.

Nach oben [⇑]