Tropische Bonsai
Subtropische Bonsai
Jungpflanzen

Zimmerbonsai oder auch Indoors genannt sind Miniaturausgaben subtropischer- und tropischer Bäume und Sträucher, deren Heimatklima unserem Wohnklima am ehesten entspricht. Ein guter Zimmerstandort ist ein heller Platz direkt am Fenster. Schon ein Meter vom Fenster entfernt, nimmt der Helligkeitswert erheblich ab, und es kann für den Bonsai schon zu dunkel sein. Schäden durch zu viel Licht kommen oft nur im Hochsommer vor, wenn zum Beispiel an einem Südfenster ungehindert die Mittagssonne eindringt. Was im Sommer zu viel sein kann, ist im Winter oft zu wenig, selbst wenn die Bonsai am Fenster stehen. Die Tage sind in unseren Breiten im Winter einfach zu kurz. Verlängern Sie die Tage durch eine Beleuchtung mit Pflanzenlicht oder stellen Sie den Bonsai in einen kühleren Raum. Frische Luft ist auch für Zimmerbonsai wichtig. Im Sommer ist die Zufuhr von Frischluft unproblematisch. Im Winter sollten Sie beim Öffnen der Fenster darauf achten, dass die Bonsai keine Zugluft, vor allem aber keine Frostluft bekommen. Im Sommer stehen auch die Zimmerbonsai gern an einer geschützten Stelle im Freien. Zu Beginn der "Außensaison" ist es wichtig für Schatten zu sorgen, damit sich die Bonsai langsam, das heißt ca. zwei Wochen lang, an Luft und Sonne gewöhnen können. Spätestens wenn die Außentemperaturen im Herbst auf +5°C in der Nacht absinken, ist es Zeit, dass die Bäumchen wieder ins Haus kommen.

Nach oben [⇑]