Ulmus parvifolia 'Thaiwan'

  • Deutscher Name:Thaiwanesische Ulme
  • Bestellnummer:1318-11-K1
  • Bonsaigefäß:Keramikschale
  • Alter:ca. 11 Jahre
  • Baumhöhe inkl. Schale:25 cm
  • Herkunft:Deutschland
  • Originalbild


In den Warenkorb

Von der chinesischen Ulme gibt es über 20 Sorten. Die einen verlieren im Winter die Blätter ganz, die anderen nur halb und wieder andere sind immergrün. Diese chinesische Ulme ist immergrün und hat sehr kleine dunkelgrün gezahnte Blätter. Sie kommt nicht wie viele andere Ulmen aus China sondern aus Thaiwan. Durch ihre gute Schnittverträglichkeit und Wuchsfreudigkeit ist sie ein idealer "Anfänger-Bonsai". Das ganze Jahr über kann man sie schneiden und wenn nötig auch drahten. Wenn man die Krone nicht zu dicht werden lässt, verhindert man ein "Verkahlen" der Krone von innen und einen verstärkten Befall von Spinnmilben. Bevor die Ulme im späten Frühjahr an ihren Standort ins Freie kommt, wird sie je nach Durchwurzelung umgetopft. Im Winter ist ein Frostschutz erforderlich. Temperaturen unter 0° C sind unbedingt zu vermeiden.

Nach oben [⇑]