Buxus sinica

  • Deutscher Name:Chinesischer Buchsbaum
  • Bestellnummer:1274-07-K2
  • Bonsaigefäß:Keramikschale
  • Alter:7 Jahre
  • Baumhöhe inkl. Schale:35 cm
  • Herkunft:Indonesien
  • Originalbild


In den Warenkorb

Buxus sinica hieß Anfang der 80er Jahre Buxus harlandii, dann Buxus microphylla, und jetzt heißt er Buxus sinica. Es gibt ihn in vielen Varietäten und Kulturformen.

In seiner Heimat wächst er als ein immergrüner kleiner Baum oder Strauch. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich in Asien vom Rande Tibets über das raue Klima Koreas bis hin zum fast tropischen Taiwan.

Er hat kleine gegenständig sitzende, kurzgestielte, lederartige Blätter.

Ein besonderes Merkmal ist die helle, stark gefurchte korkartige Rinde. Auf Grund seiner guten Schnittverträglichkeit eignet er sich sehr gut als Bonsai.

Ein heller Standort im Zimmer ist für eine gesunde Entwicklung sehr wichtig. Ab Mai kann er an einem schattigen wie auch sonnigen Platz im Freien stehen. Bei einem sonnigen Standort benötigt der Buchsbaum im Sommer viel Wasser, im Winter dagegen sehr wenig. Umgetopft wird wie bei vielen Laubbäumen im Frühjahr.

Nach oben [⇑]