Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Betula pendula, Weißbirke anzeigen
Betula pendula
  • Weißbirke
In den WarenkorbMehr Informationen

Wer möchte nicht gern eine Birke mit weißem Stamm und dünnen überhängenden Ästen als Bonsai haben. Leider ist dieses nicht so einfach. Die weiße Rinde bildet sich erst im Alter und die überhängenden Äste muss man schon gedrahtet in diese Stellung bringen. Aber wenn im Frühjahr die Birke dann mit ihren zartgrünen Blättern austreibt sind alle Nachteile schnell vergessen. Im Sommer liebt die Birke einen sonnigen Platz, eine ausreichende Bewässerung und Düngung.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer campestre, Feldahorn anzeigen
Acer campestre
  • Feldahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Nur selten sind Gehölze in ihrer Wuchsform so wenig festgelegt bzw. umgekehrt so vielgestaltig wie der in Europa und sogar angrenzend heimische Feld-Ahorn. Das ist darauf zurück zu führen, dass sein Habitus stark von den Standortfaktoren wie Boden und Licht und vor allem auch Klima beeinflusst ist. So wächst er auf ärmeren Böden oder in bergigen Lagen und in eher schattigen Bereichen allenfalls zu einem sparrigen mehrstämmigen Großstrauch von etwa 7 m Höhe heran. Wenn er sich in Parks im freien Stand ohne Konkurrenzdruck entwickeln darf, dann kann sich dieser Ahorn als durchaus respektabler Baum entwickeln, der einen Stammdurchmesser bis zu einem Meter und Höhen bis 20 m erreichen kann.

Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Betula pendula, Weißbirke anzeigen
Betula pendula
  • Weißbirke
In den WarenkorbMehr Informationen

Wer möchte nicht gern eine Birke mit weißem Stamm und dünnen überhängenden Ästen als Bonsai haben. Leider ist dieses nicht so einfach. Die weiße Rinde bildet sich erst im Alter und die überhängenden Äste muss man schon gedrahtet in diese Stellung bringen. Aber wenn im Frühjahr die Birke dann mit ihren zartgrünen Blättern austreibt sind alle Nachteile schnell vergessen. Im Sommer liebt die Birke einen sonnigen Platz, eine ausreichende Bewässerung und Düngung.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer campestre, Feldahorn anzeigen
Acer campestre
  • Feldahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Nur selten sind Gehölze in ihrer Wuchsform so wenig festgelegt bzw. umgekehrt so vielgestaltig wie der in Europa und sogar angrenzend heimische Feld-Ahorn. Das ist darauf zurück zu führen, dass sein Habitus stark von den Standortfaktoren wie Boden und Licht und vor allem auch Klima beeinflusst ist. So wächst er auf ärmeren Böden oder in bergigen Lagen und in eher schattigen Bereichen allenfalls zu einem sparrigen mehrstämmigen Großstrauch von etwa 7 m Höhe heran. Wenn er sich in Parks im freien Stand ohne Konkurrenzdruck entwickeln darf, dann kann sich dieser Ahorn als durchaus respektabler Baum entwickeln, der einen Stammdurchmesser bis zu einem Meter und Höhen bis 20 m erreichen kann.

Andere Produkte aus der Gruppe Zelkova nire, schwarze Zelkove anzeigen
Zelkova nire
  • Schwarze Zelkove
In den WarenkorbMehr Informationen

Die schwarze Zelkove Zelkova nire hat im Gegensatz zur normalen Zelkove eine borkige Rinde und ein dunkles, fast schwarzes Holz. Die Blätter sind in der Spitze nicht so schmal und nicht so stark gezähnt. Die Wuchseigenschaften ähneln eher der japanischen Ulme als der Zelkova serrata.

Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Verschiedene Sorten anzeigen
Pseudocydonia sinensis
  • Chinesische Scheinquitte
In den WarenkorbMehr Informationen

Die Chinesische Scheinquitte ist in China und Korea heimisch. In Japan ist sie ein sehr beliebter Bonsai. Sie besticht durch ihre auffallende Rinde, die sich, ähnlich wie bei den Platanen, in kleinen Plättchen ablöst. Gleich im Frühjahr entwickeln sich kleine rosa Blüten, die sich im Laufe des Sommers zu spektakulären Früchten entwicklen. Im Herbst verfärben sich die Blätter in verschiedene Rot- und Gelbtöne und geben schließlich die ansehnliche Rinden- und Aststruktur frei.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer campestre, Feldahorn anzeigen
Acer campestre
  • Feldahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Nur selten sind Gehölze in ihrer Wuchsform so wenig festgelegt bzw. umgekehrt so vielgestaltig wie der in Europa und sogar angrenzend heimische Feld-Ahorn. Das ist darauf zurück zu führen, dass sein Habitus stark von den Standortfaktoren wie Boden und Licht und vor allem auch Klima beeinflusst ist. So wächst er auf ärmeren Böden oder in bergigen Lagen und in eher schattigen Bereichen allenfalls zu einem sparrigen mehrstämmigen Großstrauch von etwa 7 m Höhe heran. Wenn er sich in Parks im freien Stand ohne Konkurrenzdruck entwickeln darf, dann kann sich dieser Ahorn als durchaus respektabler Baum entwickeln, der einen Stammdurchmesser bis zu einem Meter und Höhen bis 20 m erreichen kann.

Andere Produkte aus der Gruppe Tilia cordata, Winterlinde anzeigen
Tilia cordata
  • Winterlinde
In den WarenkorbMehr Informationen

Die Linde ist wie die Eiche eine der bekanntesten und beliebtesten Bäume Europas. Für die Bonsai-Gestaltung eignet sich die kleinblättrige und sehr schnittverträgliche "Winterlinde" sicherlich am besten. Bei jungen Linden ist die Rinde oliv bis rot, später wird sie grau. Die rundlich bis herzförmigen dunkelgrünen Blätter verfärben sich im Herbst gelb. Die nicht gut salzverträgliche Winterlinde sollte nach Möglichkeit mit Regenwasser gegossen werden und einen hellen Platz im Freien haben.

Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer ginnala, Feuerahorn anzeigen
Acer ginnala
  • Feuerahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Der Feuerahorn trägt seinen Namen zurecht, denn wenn seine Blätter ihre Herbstfärbung bekommen, leuchtet der Baum feurig-rot. Zu Beginn der Wachstumsperiode ist dieser Ahorn ein wirklicher Frühlingsbote. Aus den sich rot schwellenden Knospen schieben sich früh im Jahr die zunächst lindgrünen Blätter heraus. Das Blatt ist später dunkelgrün und wie bei vielen Ahorn-Arten 3-lappig. Diese drei Lappen können jedoch von Feuer-Ahorn zu Feuer-Ahorn recht verschieden ausfallen,

Herkunft:

Er ist in Nord-China, Japan und in der Mandschurei beheimatet und wächst dort als Strauch oder kleiner Baum bis 6 Meter hoch.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer campestre, Feldahorn anzeigen
Acer campestre
  • Feldahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Nur selten sind Gehölze in ihrer Wuchsform so wenig festgelegt bzw. umgekehrt so vielgestaltig wie der in Europa und sogar angrenzend heimische Feld-Ahorn. Das ist darauf zurück zu führen, dass sein Habitus stark von den Standortfaktoren wie Boden und Licht und vor allem auch Klima beeinflusst ist. So wächst er auf ärmeren Böden oder in bergigen Lagen und in eher schattigen Bereichen allenfalls zu einem sparrigen mehrstämmigen Großstrauch von etwa 7 m Höhe heran. Wenn er sich in Parks im freien Stand ohne Konkurrenzdruck entwickeln darf, dann kann sich dieser Ahorn als durchaus respektabler Baum entwickeln, der einen Stammdurchmesser bis zu einem Meter und Höhen bis 20 m erreichen kann.

Andere Produkte aus der Gruppe Quercus robur, Stieleiche anzeigen
Quercus robur
  • Stieleiche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die Stieleiche ist von unseren heimischen Bäumen wohl der bekannteste und zugleich der beeindruckenste Baum. Obwohl die Bonsai-Kunst in Europa noch sehr jung ist, gehört die Eiche schon jetzt zu den begehrtesten einheimischen Bonsai-Arten. Die Rinde der jungen Stieleiche ist grau und wird mit zunehmendem Alter dunkler und rissig. Die grünen Blätter sind eiförmig gebuchtet und bleiben nach der Herbstfärbung (gelb-braun) lange haften. Die Stieleiche stellt an ihren Standort keine besonderen Ansprüche.

Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer ginnala, Feuerahorn anzeigen
Acer ginnala
  • Feuerahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Der Feuerahorn trägt seinen Namen zurecht, denn wenn seine Blätter ihre Herbstfärbung bekommen, leuchtet der Baum feurig-rot. Zu Beginn der Wachstumsperiode ist dieser Ahorn ein wirklicher Frühlingsbote. Aus den sich rot schwellenden Knospen schieben sich früh im Jahr die zunächst lindgrünen Blätter heraus. Das Blatt ist später dunkelgrün und wie bei vielen Ahorn-Arten 3-lappig. Diese drei Lappen können jedoch von Feuer-Ahorn zu Feuer-Ahorn recht verschieden ausfallen,

Herkunft:

Er ist in Nord-China, Japan und in der Mandschurei beheimatet und wächst dort als Strauch oder kleiner Baum bis 6 Meter hoch.

Andere Produkte aus der Gruppe Crataegus in Sorten, Weiß- und Rotdorn anzeigen
Crataegus monogyna
  • Weißdorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Der Weißdorn bekommt im Mai / Juni weiße Blüten, der Rotdorn ´Paul Scarlet´ hingegen bekommt schon als junge Pflanze im Mai / Juni gefüllte rote Blüten.

Beide haben kleine Blätter und dornige Äste. Die frischen Triebe werden erst nach der Blüte zurückgeschnitten. Der Formschnitt und das Drahten können ohne Bedenken im Sommer vorgenommen werden. Es eignen sich, bis auf die streng aufrechte Form und die Besenform, alle Stilrichtungen.

Andere Produkte aus der Gruppe Quercus robur, Stieleiche anzeigen
Quercus robur
  • Stieleiche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die Stieleiche ist von unseren heimischen Bäumen wohl der bekannteste und zugleich der beeindruckenste Baum. Obwohl die Bonsai-Kunst in Europa noch sehr jung ist, gehört die Eiche schon jetzt zu den begehrtesten einheimischen Bonsai-Arten. Die Rinde der jungen Stieleiche ist grau und wird mit zunehmendem Alter dunkler und rissig. Die grünen Blätter sind eiförmig gebuchtet und bleiben nach der Herbstfärbung (gelb-braun) lange haften. Die Stieleiche stellt an ihren Standort keine besonderen Ansprüche.

Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer ginnala, Feuerahorn anzeigen
Acer ginnala
  • Feuerahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Der Feuerahorn trägt seinen Namen zurecht, denn wenn seine Blätter ihre Herbstfärbung bekommen, leuchtet der Baum feurig-rot. Zu Beginn der Wachstumsperiode ist dieser Ahorn ein wirklicher Frühlingsbote. Aus den sich rot schwellenden Knospen schieben sich früh im Jahr die zunächst lindgrünen Blätter heraus. Das Blatt ist später dunkelgrün und wie bei vielen Ahorn-Arten 3-lappig. Diese drei Lappen können jedoch von Feuer-Ahorn zu Feuer-Ahorn recht verschieden ausfallen,

Herkunft:

Er ist in Nord-China, Japan und in der Mandschurei beheimatet und wächst dort als Strauch oder kleiner Baum bis 6 Meter hoch.

Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Quercus robur, Stieleiche anzeigen
Quercus robur
  • Stieleiche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die Stieleiche ist von unseren heimischen Bäumen wohl der bekannteste und zugleich der beeindruckenste Baum. Obwohl die Bonsai-Kunst in Europa noch sehr jung ist, gehört die Eiche schon jetzt zu den begehrtesten einheimischen Bonsai-Arten. Die Rinde der jungen Stieleiche ist grau und wird mit zunehmendem Alter dunkler und rissig. Die grünen Blätter sind eiförmig gebuchtet und bleiben nach der Herbstfärbung (gelb-braun) lange haften. Die Stieleiche stellt an ihren Standort keine besonderen Ansprüche.

Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Cornus in Sorten, Kornelkirschen anzeigen
Cornus mas
  • Kornelkirsche
In den WarenkorbMehr Informationen
Die heimische Kornelkirsche wächst in unserer Gegend als großer Strauch oder kleiner Baum. Sie ist eine sehr wertvolle "Bienenweide". Das besondere Merkmal dieser Sorte sind die, an kahlen Zweigen meist schon im Winter oder zeitigen Frühjahr erscheinenden, goldgelben Blütenbüschel. Im Laufe des Jahres bilden sich hieraus glänzendrote genießbare Früchte. Diese Früchte sind sehr reich an Vitamin-C.
Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Fagus sylvatica, Rotbuche anzeigen
Fagus sylvatica
  • Rotbuche
In den WarenkorbMehr Informationen
Die grünblättrige Rotbuche, Fagus sylvatica, wird aufgrund Ihres Namens oft mit der rotlaubigen Blutbuche, Fagus sylvatica purpurea, verwechselt. Die dünne Rinde ist bei jungen Rot- und Blutbuchen braun, später wird sie silbergrau. Das Herbstlaub bleibt oft bis zum Frühjahr haften. Im Sommer benötigen sie einen halbschattigen Standort im Freien. Im Winter ist ein guter Schutz notwendig.
Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Fagus sylvatica, Rotbuche anzeigen
Fagus sylvatica
  • Rotbuche
In den WarenkorbMehr Informationen
Die grünblättrige Rotbuche, Fagus sylvatica, wird aufgrund Ihres Namens oft mit der rotlaubigen Blutbuche, Fagus sylvatica purpurea, verwechselt. Die dünne Rinde ist bei jungen Rot- und Blutbuchen braun, später wird sie silbergrau. Das Herbstlaub bleibt oft bis zum Frühjahr haften. Im Sommer benötigen sie einen halbschattigen Standort im Freien. Im Winter ist ein guter Schutz notwendig.
Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Fagus sylvatica, Rotbuche anzeigen
Fagus sylvatica
  • Rotbuche
In den WarenkorbMehr Informationen
Die grünblättrige Rotbuche, Fagus sylvatica, wird aufgrund Ihres Namens oft mit der rotlaubigen Blutbuche, Fagus sylvatica purpurea, verwechselt. Die dünne Rinde ist bei jungen Rot- und Blutbuchen braun, später wird sie silbergrau. Das Herbstlaub bleibt oft bis zum Frühjahr haften. Im Sommer benötigen sie einen halbschattigen Standort im Freien. Im Winter ist ein guter Schutz notwendig.
Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Fagus sylvatica, Rotbuche anzeigen
Fagus sylvatica
  • Rotbuche
In den WarenkorbMehr Informationen
Die grünblättrige Rotbuche, Fagus sylvatica, wird aufgrund Ihres Namens oft mit der rotlaubigen Blutbuche, Fagus sylvatica purpurea, verwechselt. Die dünne Rinde ist bei jungen Rot- und Blutbuchen braun, später wird sie silbergrau. Das Herbstlaub bleibt oft bis zum Frühjahr haften. Im Sommer benötigen sie einen halbschattigen Standort im Freien. Im Winter ist ein guter Schutz notwendig.
Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Alnus glutinosa, Schwarzerlen anzeigen
Alnus glutinosa
  • Schwarzerle
In den WarenkorbMehr Informationen
Die Schwarzerle (auch Roterle genannt) ist der "Säufer" unter den vielen heimischen Baumarten. Ihr natürlicher Standort ist die feuchte Wiese und das Flussufer. Die Rinde der Schwarzerle ist rotbraun und wird später schwarzbraun. In der freien Natur wächst sie oft mehrstämmig, mit schlanker hochgewölbter Krone, bis zu 25 m hoch. Die Blätter sind eiförmig und ausgerandet.
Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Alnus glutinosa, Schwarzerlen anzeigen
Alnus glutinosa
  • Schwarzerle
In den WarenkorbMehr Informationen
Die Schwarzerle (auch Roterle genannt) ist der "Säufer" unter den vielen heimischen Baumarten. Ihr natürlicher Standort ist die feuchte Wiese und das Flussufer. Die Rinde der Schwarzerle ist rotbraun und wird später schwarzbraun. In der freien Natur wächst sie oft mehrstämmig, mit schlanker hochgewölbter Krone, bis zu 25 m hoch. Die Blätter sind eiförmig und ausgerandet.
Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Alnus glutinosa, Schwarzerlen anzeigen
Alnus glutinosa
  • Schwarzerle
In den WarenkorbMehr Informationen
Die Schwarzerle (auch Roterle genannt) ist der "Säufer" unter den vielen heimischen Baumarten. Ihr natürlicher Standort ist die feuchte Wiese und das Flussufer. Die Rinde der Schwarzerle ist rotbraun und wird später schwarzbraun. In der freien Natur wächst sie oft mehrstämmig, mit schlanker hochgewölbter Krone, bis zu 25 m hoch. Die Blätter sind eiförmig und ausgerandet.
Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Larix kaempferi, Japanische Lärche anzeigen
Larix kaempferi
  • Japanische Lärche
In den WarenkorbMehr Informationen

Die japanische Lärche gehört zu den wenigen laubabwerfenden Nadelgehölzen. Im Gegensatz zu der europäischen Lärche sind die neuen Zweige rot-orange gefärbt. Im Winter werden die Triebspitzen sogar purpurrot. Die japanische Lärche ist, wenn sie gesund über den Sommer gekommen ist, absolut frosthart. Eine frostfreie Überwinterung ist schädlicher als eine geschützte Überwinterung bei -10 Grad.

Andere Produkte aus der Gruppe Alnus glutinosa, Schwarzerlen anzeigen
Alnus glutinosa
  • Schwarzerle
In den WarenkorbMehr Informationen
Die Schwarzerle (auch Roterle genannt) ist der "Säufer" unter den vielen heimischen Baumarten. Ihr natürlicher Standort ist die feuchte Wiese und das Flussufer. Die Rinde der Schwarzerle ist rotbraun und wird später schwarzbraun. In der freien Natur wächst sie oft mehrstämmig, mit schlanker hochgewölbter Krone, bis zu 25 m hoch. Die Blätter sind eiförmig und ausgerandet.
Andere Produkte aus der Gruppe Pinus pentaphylla 'Glauca', Mädchenkiefer anzeigen
Pinus pentaphylla 'Glauca'
  • Mädchenkiefer
In den WarenkorbMehr Informationen

Unter den vielen verschiedenen Kiefern-Arten ist die Mädchenkiefer die bekannteste und beliebteste. Leider hat sie als Sämling in unserem Klima absolute Probleme. Abhilfe schafft in der Regel nur eine Veredlung. Hierbei wird eine Triebspitze (Reis) der 5nadeligen Mädchenkiefer mit einer 2nadeligen Schwarzkiefer verbunden. Da die Wurzeln der Schwarzkiefer stärker und besser wachsen, ist für die Mädchenkiefer nun eine gute Wasser- und Nährstoffversorgung gewährleistet.

Andere Produkte aus der Gruppe Betula pendula, Weißbirke anzeigen
Betula pendula
  • Weißbirke
In den WarenkorbMehr Informationen

Wer möchte nicht gern eine Birke mit weißem Stamm und dünnen überhängenden Ästen als Bonsai haben. Leider ist dieses nicht so einfach. Die weiße Rinde bildet sich erst im Alter und die überhängenden Äste muss man schon gedrahtet in diese Stellung bringen. Aber wenn im Frühjahr die Birke dann mit ihren zartgrünen Blättern austreibt sind alle Nachteile schnell vergessen. Im Sommer liebt die Birke einen sonnigen Platz, eine ausreichende Bewässerung und Düngung.

Andere Produkte aus der Gruppe Acer campestre, Feldahorn anzeigen
Acer campestre
  • Feldahorn
In den WarenkorbMehr Informationen

Allgemein:

Nur selten sind Gehölze in ihrer Wuchsform so wenig festgelegt bzw. umgekehrt so vielgestaltig wie der in Europa und sogar angrenzend heimische Feld-Ahorn. Das ist darauf zurück zu führen, dass sein Habitus stark von den Standortfaktoren wie Boden und Licht und vor allem auch Klima beeinflusst ist. So wächst er auf ärmeren Böden oder in bergigen Lagen und in eher schattigen Bereichen allenfalls zu einem sparrigen mehrstämmigen Großstrauch von etwa 7 m Höhe heran. Wenn er sich in Parks im freien Stand ohne Konkurrenzdruck entwickeln darf, dann kann sich dieser Ahorn als durchaus respektabler Baum entwickeln, der einen Stammdurchmesser bis zu einem Meter und Höhen bis 20 m erreichen kann.

Nach oben [⇑]