Hamamelis x intermedia 'Westerstede'

Hybrid-Zaubernuss 'Westerstede'

38,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1905-J-23-0609
  • 25 cm (ohne Topf)
  • Sommergrün
  • Plastiktopf
  • 2021
  • mit Blüte
  • Deutschland
Hamamelis x intermedia ‘Westerstede‘ – Hybrid-Zaubernuss ‘Westerstede‘ Allgemeines: Die... mehr

Hamamelis x intermedia ‘Westerstede‘ – Hybrid-Zaubernuss ‘Westerstede‘

Allgemeines:
Die Hybriden der Zaubernuss sind aus Kreuzungen der Japanischen Zaubernuss (Hamamelis japonica) und der Chinesischen Zaubernuss (Hamamelis mollis) hervorgegangen. Neben den klassischen gelbblühenden Sorten gibt es hier auch Selektionen mit roter Blüte. Wie ihre asiatischen Eltern, wachsen die veredelten Hybriden als ein mehr oder weniger breit ausladender Strauch mit einer Höhe von bis zu 4 Metern. Die sommergrünen Blätter erinnern in Form und Farbe an unsere heimische Haselnuss, obwohl die Pflanzen nicht näher verwandt sind. Im Herbst verfärben sich die Blätter in ein leuchtendes Gelb oder Gelborange. Die auffälligen Blüten erscheinen bereits im Januar vor dem Blattaustrieb und zieren die Pflanze teilweise bis in den März. Durch die fadenartigen Blütenblättern und den lockeren Wuchs wirkt die Pflanze sehr anmutig und grazil. Zusätzlich verströmt die Blüte der Zaubernuss einen sehr angenehmen Duft und macht sie insgesamt zu einer beliebten Gartenpflanze auch in Europa.

Pflege als Bonsai:
Die Zaubernuss eignet sich durch ihre einzigartige Blüte und die tolle Herbstfärbung auch sehr gut als Bonsai. Die Pflanze wächst etwas zurückhaltend und entwickelt keine besondere Feinverzweigung. Durch den lockeren Aufbau als Bonsai kommen die leicht duftenden, gelben oder roten Blüten im Frühjahr aber besonders gut zur Geltung. Die Zaubernuss benötigt einen hellen Standort und muss regelmäßig gewässert und gedüngt werden. Im Winter sollten die Wurzeln vor zu starken Frösten geschützt werden.

Besonderheiten der Sorte:
Die Sorte ‘Westerstede‘ wächst aufrecht und hat hellgelbe leicht duftende Blüten.

Zuletzt angesehen