Ilex serrata

Japanische Winterbeere

38,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1747-P-20-1091
  • weiblich
  • 30 cm (inkl. Schale)
  • Sommergrün
  • Plastikschale
  • ca. 8 Jahre
  • mit Blüte, trägt Früchte
  • Deutschland
Ilex serrata – Japanische Winterbeere Allgemeines: Die Japanische Winterbeere stammt aus... mehr

Ilex serrata – Japanische Winterbeere

Allgemeines:
Die Japanische Winterbeere stammt aus Japan und wächst hier an Waldrändern, in Gehölzgruppen oder an Berghängen als kleiner Strauch. Sie hat sommergrüne und zarte Blätter und ähnelt damit kaum den anderen Ilex-Arten. Die Blätter verfärben sich im Herbst grün-violett. Die Winterbeere ist aber auch zweihäusig, und an den weiblichen Pflanzen bilden sich rote Beeren.


Pflege als Bonsai:
Als Bonsai ist die Winterbeere aufgrund ihres Fruchtschmuckes sehr beliebt. Durch den Blattabwurf im Herbst kommen die knallroten, kleinen Früchte an den Bäumen besonders gut zur Geltung. Für die Fruchtbildung benötigt man im direkten Umfeld eine männliche Pflanze dieser Art bzw. Gattung. Die beste Befruchtung erzielt man jedoch durch das Zusammenstellen von einer weiblichen und männlichen Pflanze direkt während der Blütezeit. Dann kann man gut beobachten, wie besonders Schwebfliegen die Bestäubung übernehmen. Eine Blütenbildung findet sich manchmal schon an dreijährigen Pflanzen. Dazu sollte man die frischen Triebe ab August aber nicht mehr schneiden, da sich an ihnen die Blütenknospen für das nächste Jahr bilden. Winterbeeren sind ansonsten schnittverträglich und bilden eine feine und dichte Verzweigung. Das Drahten und Biegen von Ästen muss sehr vorsichtig geschehen. Die Äste sind hart und spröde und Drahtspuren würden aufgrund der glatten Rinde immer sichtbar bleiben. Auch wenn es keine typischen Stechpalmen sind, lieben sie einen halbschattigen Standort im Sommer. Die feinen Wurzeln vertragen keine Staunässe und es muss entsprechend aufmerksam gegossen werden. Im Winter steht die Pflanze am besten geschützt und frostfrei.

Zuletzt angesehen