Alnus glutinosa

Schwarz-Erle

48,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1062-P-20-2907
  • 45 cm (inkl. Schale)
  • Sommergrün
  • Plastikschale
  • ca. 9 Jahre
  • Deutschland
Alnus glutinosa – Schwarz-Erle Allgemeines: Die Schwarz-Erle ist fast in ganz Europa bis... mehr

Alnus glutinosa – Schwarz-Erle

Allgemeines:
Die Schwarz-Erle ist fast in ganz Europa bis nach Westasien und Nordafrika verbreitet. Sie ist ein ausgesprochenes Pioniergehölz und auf feuchten und staunassen Böden konkurrenzlos. Durch Korkporen an der Stammbasis ist sie nämlich in der Lage auch bei kurzzeitigen Überschwemmungen ihre Wurzeln mit Luft zu versorgen. Daneben bildet sie viele Senkerwurzeln und wurzelt von allen heimischen Baumarten am tiefsten. An den Wurzeln finden sich übrigens kleine, knollenartige Wucherungen. Dies ist eine Symbiose zwischen einem Bakterium und der Erle, durch die sie sich mit Stickstoff versorgt. Aus diesem Grund wirft die Erle ihre Blätter im Herbst auch grün ab, da sie immer ausreichend mit Nährstoffen versorgt ist und auf die Einlagerung aus den Blättern nicht angewiesen ist.


Pflege als Bonsai:
Die Schwarz-Erle benötigt im Sommer reichlich Wasser. Eventuell muss man zweimal täglich gießen oder stellt sie sogar in eine Schale mit Wasser. Das Trieb- und Wurzelwachstum ist üppig und man sollte die Pflanze regelmäßig schneiden und umtopfen. Allerdings darf der letzte Schnitt nicht zu spät im Jahr erfolgen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Wunde nicht mehr verschlossen wird und der gesamte Trieb bis zur Stammbasis zurücktrocknet! Wir empfehlen einen Schnitt bis Anfang August. Falls sie erneut durchtreibt sollte man die Triebe dann erst im Spätwinter oder Frühjahr zurückschneiden.

Zuletzt angesehen