Crataegus cuneata

Japanischer Weißdorn

2.400,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

zusätzliche Versandkosten durch Übergröße

  • 1010-S-20-0167
  • 65 cm (inkl. Schale)
  • Sommergrün
  • Keramikschale
  • ca. 39 Jahre
  • mit Blüte, trägt Früchte
  • Japan
Crataegus cuneata – Japanischer Weißdorn Allgemeines: Der Japanische Weißdorn ist in... mehr

Crataegus cuneata – Japanischer Weißdorn

Allgemeines:
Der Japanische Weißdorn ist in China heimisch und findet sich in Japan häufig als Bonsai. Die Blätter sind sommergrün, tief gelappt und verfärben sich im Herbst gelborange. Die Pflanze bildet im Frühjahr weiße Blüten, aus denen sich kleine rote Früchte entwickeln.


Pflege als Bonsai:
Der Weißdorn eignet sich sehr gut für die Bonsaikultivierung. Die Pflanze verträgt den Rückschnitt sehr gut und reagiert mit der Bildung von vielen neuen Knospen bzw. Trieben. Auch ein starker Rückschnitt und das „auf den Stock setzten“ ist bei einem Weißdorn kein Problem. Die tief eingeschnittenen, gelappten Blätter sind schön klein und geben der Pflanze einen zarten Charakter. Eine besondere Zierde sind aber die vielen dicht stehenden Blüten und die später intensiv rot gefärbten Früchte. Nicht zuletzt hat der Weißdorn in der Jugend eine sehr schöne, glatte, silbrig glänzende Rinde, die im Alter borkig wird und dann abblättert. Die frischen Triebe werden erst nach der Blüte zurückgeschnitten. Der Formschnitt und das Drahten können ohne Bedenken im Sommer vorgenommen werden. Der Draht sollte jedoch nicht einwachsen. Ein sonniger Standort im Freien fördert eine ausgeprägte Herbstfärbung und ein gesundes Wachstum. Man sollte während des Sommers aber auf eine ausreichende Bewässerung achten. Trockenheit führt schnell zum Blattfall. Im Winter ist ein normaler Schutz ausreichend. Eventuell auftretender Mehltau kann mit handelsüblichen Spritzmitteln behandelt werden. Evtl. empfiehlt sich eine prophylaktische Behandlung.

Zuletzt angesehen