Photinia villosa var. laevis

  • Deutscher Name:Glanzmispel
  • Bestellnummer:1314-07-K3
  • Bonsaigefäß:Keramikschale
  • Alter:7 Jahre
  • Baumhöhe inkl. Schale:25 cm
  • Herkunft:Korea
  • Originalbild


In den Warenkorb

Die Glanzmispel stammt aus der Gegend von China, Japan und Korea, wächst dort bis in die bergigen Lagen. Sie kann sich dort entweder als kleiner Baum oder meist mehrstämmiger Strauch von 5 m Höhe und Breite entwickeln. Bei uns entwickelt sie sich in den Gärten genauso. Zunächst wächst sie breitbuschig, im Alter aber auch dekorativ ausladend und ohne dass sie gedrahtet oder geformt wird, bilden sich auch waagrecht verlaufende Astpartien heraus. Die Blätter werden den Winter über abgeworfen, im Frühjahr sind sie im Austrieb bronzefarben, im Herbst leuchtend gelb bis orangefarben und rötlich. Sie sind bis 7 cm lang, verkehrt eiförmig bis schmal elliptisch, derb, oberseits dunkelgrün, unterseits heller. Im späten Frühjahr blühen die weißen schirmartigen 5 cm großen weißdornähnlichen Doldentrauben auf, an denen die kleinen eiförmigen knallig roten Früchte reifen, die lange am Strauch haften bleiben. Völlig anspruchslos ist diese Pflanze, sie verträgt Hitze und zeitweilige Trockenheit ebenso gut wie Frost, sie ist schnittverträglich, man kann hier kaum etwas falsch machen.

Nach oben [⇑]